Finde deinen freund für's Leben

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen gerne die Hunde vorstellen, die ein Zuhause oder eine Pflegestelle suchen. 

 

 In Kürze starten wir mit der Vermittlung über Pflegestellen und werden die Hunde in Deutschland in einer separaten Sparte vorstellen. Wir arbeiten mit Pflegestellen in Deutschland, die hauptsächlich im Raum Aachen, Heinsberg liegen. Eine Direktadoption möchten wir als junger Verein noch nicht anbieten, da viele Hunde sich im Tierheim anders verhalten als hier. 

 

Die Selbstauskunft sowie weitere Infos zum Ablauf finden Sie hier

Hündinnen


BIBI

Hündin , *2019, klein

 

Bibi ist eine bezaubernde, kleine Hündin. Sie ist sehr menschenbezogen und anhänglich.


Zita

Hündin, *2019, 48-50 cm

Die junge Mama ZITA brachte ihre Babys auf einem Grundstück zur Welt, auf dem niemand wohnt. Sie zog ihre Babys gut auf und war eine gute Mutter. Sie hatte ein hartes Leben, hat eine große Narbe am hinteren rechten Bein und eine Narbe am rechten Auge. Sie ist sehr süß und eine sehr ruhige Persönlichkeit, sehr bescheiden. Sie lässt sich gerne streicheln und suchet die menschliche Gesellschaft.


Lilly

Hündin, 2 Jahre, 54 cm, kastriert

 

Lilly ist vermutlich ein Malinoir-Mix und ist rassetypisch sehr intelligent, sie lernt sehr schnell und geht brav an der Leine. Autofahren findet sie toll. Lilly hat einen ausgeprägten Jagdtrieb. Als sie gefunden wurde hatte sie einen Stickertumor und sie bekam vier Chemobehandlungen. Danach war sie 6 Monaten stickerfrei. Leider kam der Tumor zurück und Lilly wird zur Zeit wieder behandelt. Sobald die Chemotherapie etwa Mitte Mai abgeschlossen ist könnte Lilly in ein eigenes Zuhause reisen. Lilly zeigt sich Fremden gegenüber sehr freundlich.

 

 


Maya

Hündin, *10.02.2014, 65 cm, kastriert

 

Maya und ihre Schwestern Reya, Daria und Sally und ihr Bruder Benny, wurden am 10.02.2014 geboren und in einem Sack  in einen Fluss geworfen. Einige Kinder fanden sie und fischten sie heraus.  Die Welpen waren erst ein paar Stunden alt und mussten mit der Flasche aufgezogen werden. 

Maya ist eine Schönheit, eine Labrador-Mischung, ein freundlicher und glücklicher Hund. Sie ist größer als ein Labrador. Sie ist lustig und will immer spielen. Sie ist futterneidisch und sie verhält sich gegenüber ihrem Bruder Benny dominant. Mit den anderen Hunden ist sie gut verträglich.

 

 


Smilla

Hündin, 4 Jahre, 48-50 cm, kastriert

 

Smilla irrte ganz allein auf der Straße umher, als sie gefunden wurde. Sie war erst ein paar Wochen alt. Im Tierheim hat sie sich zu einer hübschen, lieben und verspielten Hündin entwickelt. Bei der Fütterung ist sie gerne die Erste und verteidigt ihren Napf. Smilla ist sehr aktiv und leidet im Zwinger, lediglich mit ihren aktuellen Zwingergenossen Dusty kommt sie gut aus.

 

 

 

 

 


Beauty

Hündin, 2 Jahre, 48-50 cm, kastriert

 

Beauty wurde mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Bunny bei einem leerstehenden Haus gefunden. Mama Blanche wurde schon kurz danach adoptiert aber ihre Kinder warten jetzt schon 2 Jahre im Tierheim auf ihre Menschen.

Beauty ist noch etwas scheu, weil sie leider nur das Leben im Tierheim kennt. Sie ist freundlich und sehr lieb und würde sich bei geduldigen, hundeerfahrenen Menschen schnell an alles Neue gewöhnen.  

 

 

 

 


Kathy

Hündin, *2017, mittelgroß, kastriert  

Kathy wurde zusammen mit 9 Geschwistern auf einer Müllkippe gefunden. Es hatte stark geregnet und die Welpen waren völlig durchnässt und sie wären fast erfroren. Sie haben nur überlebt, weil sie sich gegenseitig gewärmt haben. Im Tierheim haben sie sich bestens erholt und gut entwickelt.

Kathy ist ein liebes und verspieltes Mädchen. Sie hat eine verkürzte Rute. 

 

 


Napi

Hündin, *Juli 2018, 58-60 cm, kastriert 

Napi ist eines der N-Geschwister(alle Namen der Geschwister beginnen mit dem Buchstaben N) . Sie ist ein lebhaftes Mädchen, ist immer aktiv und genießt gerne die Sonne. Sie ist lieb, verspielt, mag alle Menschen und alle Hunde.  Das Hunde ABC muss Napi noch lernen. Da sie im Tierheim aufgewachsen ist und wenig kennengelernt hat, wäre ein Platz im ländlichen Bereich für sie besser.

 

 

 


Bogyo

Hündin, *04/2019, 40 cm, kastriert  

 

Bogyo ist eine freundliche, junge Hündin. Sie versteht sich mit den anderen Hunden und ist unkompliziert. 

 

 


Scumpa -keine Vermittlung-

Hündin, 9 Jahre, 65 cm, kastriert

 

Scumpa hat jahrelang in einer Wohnanlage gelebt. Sie wurde dort geduldet, bis sie 9 Welpen zur Welt brachte. Das war den Anwohnern zu viel und sie wollten die ganze Hundefamilie töten. Mama Scumpa und 4 Welpen konnten noch gerettet werden. Für die anderen 5 Welpen kam die Hilfe zu spät. 

Scumpa ist eine liebe und menschenbezogene Hündin. Ihr rechtes Ohr wurde kupiert. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden, nur ihren Futternapf verteidigt sie.  


Scumpa ist körperlich fit, aber ihr Herz schwächelt, deswegen möchten wir ihr den weiten Weg einer Vermittlung nicht mehr antun.

 

 

 


Misty

Hündin, *2018, 55 cm, kastriert

     

Misty ist eine sehr süße Hündin. Anderen Hunden gegenüber verhält sie sich manchmal  dominant und möchte ihren Zwinger für sich alleine, aber wer kann ihr das verübeln. Im Freilauf ist sie freundlich zu den anderen Hunden, rennt gerne und versucht auch ab und zu mit ihnen zu spielen. Zu Menschen ist sie freundlich, sehr verschmust und wackelt direkt mit dem Schwänzchen.

 

 

 


Polly

Hündin, 3 Jahre, groß, kastriert

 

Polly hielt sich in der Nähe eines Supermarktes auf und sie war völlig verängstigt. Gemeine Menschen haben sie geschlagen und getreten um sie zu vertreiben. Glücklicherweise konnte sie gefangen und ins Tierheim gebracht werden. 

Polly ist eine freundliche Hündin, die aber bei fremden Menschen noch etwas ängstlich reagiert und versucht sie zu verbellen. Sie braucht Zeit um Vertrauen zu fassen. 

 

 

 


Lady -keine Vermittlung-

Hündin, *2013-2015, 50 cm, kastriert  

 

Lady ist eine süße und alte Dame zwischen 8 und 10 Jahren. Sie mag alle Menschen und wedelt zu allen ruhigen Hunden mit dem Schwanz. Sie ist die Kettenschwester von Dixi.

 

 

 


Alba -keine Vermittlung-

Hündin, *2015, mittelgroß, kastriert

 

Alba kann nicht adoptiert werden. 

 

Alba verbrachte ihr ganzes Leben als Straßenhündin und brachte viele, viele Welpen zur Welt, bis sie schließlich mit einer Falle gefangen werden konnte. 

Sie ist ein sehr ängstlicher Hund und sie akzeptiert keine menschliche Berührung.  Sie ist die Mutter von Willy, der schon in eine neue Zukunft ausreisen durfte. Wahrscheinlich wird seine Mutter Alba eine ständige Bewohnerin im Tierheims bleiben. Da sie bisher kein Vertrauen zu Menschen aufbauen konnte, ist sie für eine Adoption nicht geeignet.

 

 

 

 


Toky

Hündin, *03/2017, 50 cm, kastriert  

 

Toky wurde im März 2017 geboren und hatte auch einmal ein Zuhause. Der gemeine "Besitzer" setzte die arme Hündin zusammen mit ihrem Baby Tilly 30 km von ihrem Heimatort aus. Tagelang wartete die liebe Toky darauf, dass sie wieder abgeholt wird. Sie konnte nicht verstehen, warum ihr Herrchen sie nicht mehr wollte. Toky hat bestimmt schon Schlimmes erlebt. sie ist noch recht scheu und reagiert ängstlich auf unbekannte Situationen. Im Zwinger kommt sie vorsichtig aus ihrer Hütte und lässt sich streicheln.

 

 


Romina

Hündin, *2017, groß, kastriert

 

Romina wurde mit ihren beiden Geschwistern auf einem Parkplatz gefunden. Alle 3 Welpen waren schwach und sehr krank. Eine schwere Darminfektion hätte sie fast das Leben gekostet. Dank fürsorglicher Pflege im Tierheim haben sich die Kleinen wieder erholt. Romina ist mittlerweile zu einer lieben und verspielten und sehr menschenbezogenen Hündin herangewachsen. Sobald man sich zu ihr runterholt, kommt sie zum streicheln und freit sich über jede Aufmerksamkeit.

 

 


Naomi

Hündin, *2017, groß, kastriert

     

Naomi hat sich im Tierheim sehr gut entwickelt und ist jetzt eine liebe, verspielte und menschenbezogene Hündin. Leider ist sie durch den Bewegungsmangel im Zwinger übergewichtig und braucht dringend eine Diät. 


Sobald sie ihre Menschen kennt, kommt sie und freut sich. Bei Fremden ist sie erstmal zurückhaltend.


Naomi kennt nur das Leben im Zwinger mit ihren Geschwistern. Ein souveräner Zweithund wäre von Vorteil, um ihr den Start in eine Familie und ein Zuhause zu erleichtern.


 

 


Nora

Hündin, *2017, 53-55 cm, kastriert

 

Nora's Mama Tara führte als Straßenhündin ein hartes Leben. In einem Holzschuppen hat sie 10 Welpen geboren. 2 Welpen sind in der Kälte erfroren. Die Tierschützerin nahm die ganze Familie mit ins Tierheim, als die Welpen 3 Wochen alt waren. 

Nora hat sich im Tierheim sehr gut entwickelt und ist jetzt eine liebe, verspielte und menschenbezogene Hündin. Sie mag auch Katzen.  

 

Sie hat eine Immunvermittelte hämolytische Anämie, das heißt unter starkem Stress kann eine plötzliche Blutarmut auftreten. Sie kann gut ohne Medikamente leben, gut wäre ein ruhiges Zuhause, dann sind die Chancen hoch, dass die Erkrankung sich nicht zeigt.

 


Wendy

Hündin, *Mai 2019, mittelgroß, kastriert


Wendy wurde im Mai 2019 mit 10 Geschwistern in einem Industriegebiet geboren. Nur 3 Welpen (Wendy, Wanya und Whisper) haben überlebt und wurden im Tierheim aufgenommen. Sie ist ein zartes Welpenmädchen und war anfangs noch sehr ängstlich, aber so allmählich wird sie zugänglicher. Wendy hat außer dem Tierheim noch nichts von der Welt gesehen und braucht einfühlsame Menschen.  

 

-Wendy steht aktuell nicht zur Vermittlung-

 

 


Wanja

Hündin, *Mai 2019, mittelgroß

 

Wanja wurde im Mai 2019 mit 10 Geschwistern in einem Industriegebiet geboren. Nur 3 Welpen (Wanja, Wendy und Whisper) haben überlebt und wurden im Tierheim aufgenommen. Da sie die erste Zeit ohne Menschenkontakt gelebt hat, war sie anfangs noch sehr ängstlich und zurückhaltend, aber sie hat langsam Vertrauen gefasst, muss aber behutsam auf die große weite Welt vorbereitet werden. Eine auffallende Besonderheit sind ihre wunderschönen, großen Ohren.

-Wanja steht aktuell nicht zur Vermittlung-

 


Roua

 Hündin, *2016, groß, kastriert

 

Roua wurde als Welpe mit drei weiteren Geschwistern in unmittelbarer Nähe der Autobahn gefunden und lebt seitdem im Tierheim. Sie ist eine sehr liebe und verspielte Hündin. Roua liebt Kinder und versteht sich gut mit anderen Hunden. 

Leider wurde bei Roua schwerste Hüftdysplasie, beidseitig diagnostiziert und sie muss operiert werden. 

Dieses Handicap hat bisher ihre Vermittlungchancen minimiert, obwohl sie der ideale Familienhund ist. Sie braucht dringend ein Zuhause bei lieben Menschen, die ihr ein schmerzfreies Leben ermöglichen.

  

 

 


Steffi

Hündin, *2018, groß, kastriert  

Steffi wurde mit ihren 3 Geschwistern im Wald zum Sterben ausgesetzt. Die Kleinen hatten Glück und wurden noch rechtzeitig gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort haben sie sich bei fürsorglicher Pflege gut entwickelt. Steffi ist schnell gewachsen und das Leben im engen Zwinger und zu wenig Bewegung haben Spuren hinterlassen. Leider wurde bei ihr Hüftdysplasie diagnostiziert. Außerdem ist ein Knochen am linken Hinterbein verkürzt. Dadurch hat sie Probleme beim Laufen. Steffi muss operiert werden. Sie ist eine sehr freundliche und wunderschöne Hündin und hat unbedingt eine Chance auf ein schmerzfreies Leben verdient.

 

  


Annie

Hündin, 2 Jahre, mittelgroß, kastriert  

 

Annie und ihre Geschwister waren erst 5-6 Wochen alt als sie brutal in einen Fluss geworfen wurden. Drei Welpen konnten gerettet werden, die anderen Geschwister sind ertrunken. 

Annie ist noch schüchtern und geht Konflikten aus dem Weg. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden. Wenn es Ärger gibt, zieht sie sich dezent zurück. 

 

 

 

 

 

 


Roxy

Hündin, *2013, 62 cm, kastriert

 

Roxy wurde 2013 in einem Gebüsch in der Nähe des Tierheims geboren.  Ihre Brüder wurden alle schon vor langer Zeit adoptiert, nur sie blieb zurück. Sie ist bescheiden und liebt es zu kuscheln. Sie genießt es, Aufmerksamkeit und Zuwendung zu erhalten.  Roxy kennt nur das Leben im Tierheim und reagiert auf ungewohnte Situationen noch ängstlich. Sie wird bei hundeerfahrenen Menschen diese Ängste schnell überwinden. Sie freut sich über Aufmerksamkeit, kann sich aber auch nicht direkt überwinden zu kommen, geht man zu ihr hin, genießt sie jede Streicheleinheit.

 

 


Darla

Hündin, *2018, mittelgroß, kastriert

 

Als Darla gefunden wurde suchte sie im Müll nach Futter. Sie war sehr ängstlich, hungrig und schwach. Sie hatte Milch in ihrem Gesäuge, also hatte sie vor kurzer Zeit Welpen geboren. Trotz langer Suche konnten die Kleinen nicht gefunden werden. Darla kannte sich offensichtlich  in der Umgebung ihres Fundortes nicht aus und suchte nicht nach ihren Welpen. Offensichtlich war sie dort ausgesetzt worden. Also kam Darla ins Tierheim und dort zeigte sie sich als sehr menschenbezogen und lieb. Sie hat einen wunderbaren Charakter und folgt dem Menschen wie ein Schatten. Sie läuft perfekt an der Leine. Darla hat in ihrem vorherigen Leben ein Auge verloren. Das behindert sie aber überhaupt nicht. 

Sie hatte einen Sticker-Tumor, der behandelt und geheilt wurde.


Mara

Hündin, *08/2019, 57 cm

 

Mara's Mutter Misty wurden im Sommer 2019 mit ihren 5 Welpen in der Nähe von Bahngleisen ausgesetzt. Die Welpen waren erst ca 5 Wochen alt.  Die Babys Melvin, Mara, Miro, Mimi und Mia wuchsen im Tierheim zusammen mit ihrer Mutter auf. Die kleine Mia wurde bereits adoptiert.  Die anderen sind immer noch im Tierheim und suchen dringend ein Zuhause. 

Mara ist ein besonders freundliches und sanftes Mädchen. Sie ist menschenbezogen und mag andere Hunde.  

 

 

 


Zora

 

Hündin, *15.03.2021, wird mittelgroß

 

Zora ist einer der Welpen von Zita. Sie ist eher schüchtern bei Fremden und in einer reizsrmen Umgebung aufgewachsen. Sie hat im Vergleich zu ihren Geschwister kürzere Beinchen und wird wahrscheinlich nicht so groß werden. Vermittlung nur als Zweithund und nicht zu kleinen Kindern. 

 

 


Mavie

Hündin, *04/2021, 55-60 cm

 

MAVIE wurde allein auf einem Parkplatz gefunden. Sie ist ein sehr freundliches und bescheidenes Mädchen, einfach nur zuckersüß. Sie ist verspielt und versteht sich mit allen Hunden.

 


Pepita

 

Hündin, *Mitte Juli 2021, wird mittelgroß

 

Dieses süße Mädchen ist eines von 6 kleinen Welpen (2 Mädchen und 4 Jungen), die im Wald ohne Futter und Wasser ausgesetzt wurden. Die Gegend in der die Kleinen gefunden wurden, war sehr einsam und die Welpen hatten großes Glück, dass sie überhaupt gefunden wurden. Sie wären in kurzer Zeit dort verhungert.